Ihre Gesundheit
ist unser gemeinsames Ziel

 

 


Keine Pause mehr
nach Muskelzerrungen:
Schon nach wenigen Minuten
Behandlung mit der
KMO-Technik sind Sie wieder
voll einsatzfähig!!!

 

 

KMO
 
Komplexe Manuelle Orthopädie
Wir bieten diese neuartige Therapieform in unseren Praxis an

W. Lehmkühler, Begründer des KMO-Konzeptes, erklärt diese Therapieform:

Was ist die Komplexe Manuelle Orthopädie?

Ein Therapiekonzept, daß im Wesentlichen auf 4 Säulen basiert:
1. AKTIVE DYNAMISCHE MOBILISATION (ADM) nach W. Lehmkühler
2. Behandlungsprinzipien nach CYRIAX
3. Behandlungsmethoden der MANUELLEN THERAPIE
4. Osteopathische Behandlungsgrundlagen

Was sind ADM-Techniken?

Diese völlig neu entwickelten Techniken arbeiten unter zielgerichteten Widerständen mit kurzen, vom Patienten auszuführenden Kontraktionen. Aufgrund dieser speziellen Art der Durchführung wird eine sofortige sich gegenseitig beeinflussende Reaktion zwischen dem Gelenk und den ihn umgebenden Weichteilen hervorgerufen. Dadurch kommt es immer wieder binnen weniger Minuten zu verblüffenden Therapieerfolgen wie z.B.: - das kontrollierte Repositionieren einer funktionell bedingten Gelenkfehlstellung - schnelle Paine full Arc-Beseitigung - Aufheben von Abduktionssperren und anderen Gelenkseinschränkungen - Entödematisierung u.v.a.m.

Wobei kann die KMO eingesetzt werden?

Generell kann gesagt werden, daß die KMO bei allen intra- und periartikulären Beschwerdebildern der Wirbelsäule und Extremitäten Anwendung findet. Dies trifft vor allem auf Patienten der Fachbereiche Chirurgie, Traumatologie und Orthopädie zu. Weichteilverletzungen, z.B. Muskelzerrungen,gehören ebenfalls zu den KMO-Indikationen.

bei akuten Problemen

Genickstarre
«Hexenschuss»
Schulterprellung, etc.

bei chronischen Problemen

chronische Wirbelsäulenprobleme
Abnutzungen, z.B. im Knie oder in der Hüfte, etc.

nach Operationen

gesamter Bewegungsapparat, z.B. nach einer
Kreuzbandoperation, Rückenoperationen, etc.

nach Sportverletzungen

Muskelzerrungen oder -risse
Gelenksverstauchungen
Knochenbrüche

zur Prophylaxe

Instruktion von Techniken zur Selbstmobilisation sowie
Dehn- und Kräftigungsgymnastikprogramme.

Warum mußte das KMO-Konzept zwangsläufig entwickelt werden?

Es gibt keine Gelenksaffektion ohne Weichteilbeteiligung, keine Weichteilaffektion ohne Gelenksbeteiligung! Eine Therapie, die bei Gelenksschmerzen nur Weichteiltechniken oder bei Weichteilstörungen nur Gelenkstechniken anzubieten hat, ist nicht in der Lage, umfassend auf die Komplexität der Störungen einzugehen. Das Resultat sind unbefriedigende Behandlungserfolge. Um dies zu ändern, mußte eine umfassende, allen Behandlungsanforderungen gerecht werdende Therapie geschaffen werden, das KMO-Konzept.

Wer arbeitet mit dem KMO-Konzept?

Das KMO-Konzept wird von diplomierten Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten sowie Ärztinnen und Ärzten ausgeübt, welche über eine Zusatzausbildung im KMO-Konzept verfügen. Sie sind verpflichtet, sich regelmässig weiterzubilden.

 


IMPRESSUM  

Adresse:

Physiotherapie Engelmayer

Kaiserswerther Strasse 20
D - 40477 Düsseldorf

Öffnungszeiten:

Zu diesen Zeiten sind wir für Sie da:

Montag - Freitag:     07:30 - 22:00 Uhr
Samstag und Sonntag:  Geschlossen

Kontakt:

Telefon:  +49(0) 211 49 93 61
Telefax:  +49(0) 211 49 84 925

kurse@medicosport-engelmayer.de
b.m.engelmayer@gmail.com